#1 Pottenstein: Bauarbeiten am Bayreuther Berg/Fischergasse verzögern sich - Wichtige Verkehrsader bleibt weiterhin gesperrt von Thomas 06.09.2018 15:48

avatar

Pottenstein: Bauarbeiten am Bayreuther Berg/Fischergasse verzögern sich - Wichtige Verkehrsader bleibt weiterhin gesperrt
Von Thomas Weichert

POTTENSTEIN

Eigentlich hätte die Komplettsperrung des Bayreuther Bergs am 7. September aufgehoben werden sollen. Nun verzögern sich die Bauarbeiten in der Fischergasse wegen umfangreicherer Arbeiten im Untergrund jedoch. Neuer Termin für die Asphaltierung ist nun der 24. September. So lange mindestens muss die wichtige Verkehrsader für den Verkehr deshalb weiterhin gesperrt bleiben. Bürgermeister Stefan Frühbeißer (CWU/UWV) und Bauhofleiter Klaus Eckert machten sich gestern vor Ort ein Bild von der Baustelle und erklärten warum es zu der Verzögerung kommt.



Wie Frühbeißer auf der Baustelle erklärte kommt es zu der Bauverzögerung weil vor allem die Kanalleitungen unter der Straße massiv einbetoniert waren. Damit hatte vorher niemand gerechnet. Außerdem mussten sämtliche Versorgungsleitungen, von Strom über Telekommunikation bis hin zum Trinkwasser in diesem Bereich neu verlegt werden. Sogar eine Notwasserleitung musste verlegt werden, so Bauhofleiter Eckert. Außerdem befindet man sich in der Fischergasse in einem schwierigen Gelände. Aufgrund der Enge können auch keine weiteren Baumaschinen eingesetzt werden um die Arbeiten zu beschleunigen. Der Baufirma kann kein Vorwurf gemacht werden da dies vorher alles nicht absehbar war. „Eigentlich haben wir hier fünf Baustellen“, so Eckert. Ejnmal den Regenwasserkanal, dann den Schmutzwasserkanal. Die Wasserleitung, die Stromleitungen und die Wiederherstellung der Straße und der Gehwege. Auch ein Leerrohr für den Breitbandausbau wurde in diesem Bereich gleich mit verlegt. Von Anfang an war der Zeitrahmen schon recht sportlich. Das der Bayreuther Berg weiterhin gesperrt bleibt hat vor allem Auswirkungen auf den Schulbusverkehr. Mit der Schulleitung und den Busunternehmen wurde jedoch ein Kompromiss gefunden. Demnach müssen die Schulbusse nächste Woche noch die Umleitung über Haselbrunn fahren. Sobald die Untergrundarbeiten fertig sind wird der Bayreuther Berg dann zu den Schulbuszeiten von der Baufirma geöffnet und danach wieder komplett gesperrt. Frühbeißer betont dass dann nur die Schulbusse durch die Baustelle fahren dürfen. Nicht aber die Eltern die ihre Kinder mit ihrem Privatauto selbst zur Schule bringen. Die müssen weiterhin die Umleitung fahren wie sämtlicher anderer Verkehr auch. Zum Oberfränkischen Volksmusiktag am kommenden Sonntag wird dann die Einbahnregelung der Straße Im Stadtgraben vorübergehend aufgehoben weil die Kreisstraße in der Innenstadt ja gesperrt ist. „Da gibt es keine Probleme“, ist sich Frühbeißer sicher. Er und Eckert gehen nun davon aus das der neue Asphaltierungstermin am 24. September eingehalten werden kann. Teurer für die Stadt wird das ganze wegen der Bauverzögerung jedoch nicht. Ist die Fischergasse asphaltiert und der Bayreuther Berg wieder für den Verkehr freigegeben, kann mit der Neugestaltung des Platzes am ehemaligen Pottensteiner Hof begonnen werden. tw

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz